Aktuell

Die 50 aktuellsten Themen

Neckarwärme

Donnerstag, 17. November 2022, 10:00 Uhr

Interfraktioneller Antrag: Potentiale der Neckarwärme konsequent erschließen

Eine vollständig klimaneutrale Wärmeversorgung unserer Stadt stellt eine der größten Herausforderungen im Stuttgarter Klimafahrplan dar. Da die Verbrennung von Wasserstoff und Biomasse für die Wärmeversorgung begrenzt und teuer sein wird, kommt der Nutzung von Umweltwärme im Stadtgebiet mittels Abwasser, Flusswasser, Abwärme und Geothermie eine zentrale Bedeutung zu. Zumal der Einsatz von Luftwärmepumpen in verdichteten Wohngebieten oftmals weder sinnvoll noch möglich ist.

Das Potential der Wärmeenergie des Neckars wird auf mehr als 20% des gesamten Wärmebedarfs der Stadt geschätzt. Wir sprechen hierbei über Umweltwärme in der Größenordnung von 1 TWh pro Jahr (Quelle: Stadtwerke Stuttgart). Dieses Potential wollen wir schnellstmöglich mit Hilfe der
Stadtwerke erschließen. Bei der Nutzung der Neckarwärme ist besonders darauf zu achten, dass diese Nutzung naturverträglich erfolgt.

Wir beantragen daher:

Die Stadtverwaltung erarbeitet gemeinsam mit den Stadtwerken ein "Erschließungskonzept Neckarwärme" und legt einen konkreten Umsetzungsplan für die nächsten vier Jahre vor. Dabei sind auch die Nutzungen mittels Nahwärmenetze für die Stadtquartiere Hedelfingen, Wangen, Untertürkheim, Gaisburg, Bad Cannstatt, Münster, Hofen und Mühlhausen zu identifizieren und festzulegen. Auch eine Einspeisung von Neckarwärme in das bestehende Fernwärmenetz kann ein sinnvoller Baustein sein und soll mit betrachtet werden.

Antragssteller: Alexander Kotz / Ioannis Sakkaros

Hashtags: #neckar #energie #nachhaltig #zukunft #jetzthandeln #politik #cdu #stuttgartcity #benztown #stuttgart

Der Antrag zum Download


Zurück