Aktuell

Die 50 aktuellsten Themen

Leonhardsviertel

Montag, 09. Mai 2022, 10:00 Uhr

Schaut man sich die Entwicklung des altehrwürdigen Stuttgarter Leonhardsviertels in den letzten Jahren an, so kann ein durchweg positiver Trend ausgemacht werden. Das Viertel ist vielfältiger geworden und bietet neben der Prostitution mittlerweile auch viele interessante Bars, Clubs und Restaurants. Darüber hinaus ist das Leonhardsviertel auch als Wohnquartier attraktiv.

Dieser positiven Entwicklung entgegen steht jetzt jedoch der Wunsch vom Grünen Baubürgermeister Peter Pätzold und der Grünen Bezirksvorsteherin Veronika Kienzle, die das Viertel in ein reines Schicki-Micki Wohnquartier umwandeln möchten, ohne Bars, Clubs, Restaurants und Prostitution. Insbesondere die Prostitution ist den beiden ein besonderer Dorn im Auge und soll komplett verschwinden.
Wir als CDU-Fraktion lehnen diese geplante Neustrukturierung durchweg ab. Prostitution ist ein schwieriges Thema, ein ausufern des Gewerbes muss auf jeden Fall verhindert werden, andererseits darf die Prostitution aber nicht in der Illegalität der Stadtbezirke verschwinden. Aktuell bietet das Viertel den Prostituierten auch gute Anlaufstellen für Beratung, als Beispiel kann hier das Café "Strichpunkt" angeführt werden.

Zum Erhalt des Leonhardsviertels in seiner jetzigen Form sind aktuell einige Petitionen im Umlauf, für diese wir hier ausdrücklich werben. Klickt gerne auf den nachfolgenden Link und setzt ein Zeichen zum Erhalt eines bunten Leonhardsviertels.

Der Link zur Petition:
https://www.change.org/p/das-beste-der-leonhardsvorstadt

Hashtags: #leonhardsviertel #nachtleben #petition #jetzthandeln #cdu #fuerdich #stuttgart #benztown #nullsiebenelf #stuttgartcity


Zurück